Sonntag, 9. September 2018
Kurkuma

kurkuma

Kurkuma ist ja zur Zeit in Mode. Nachdem es vorher hauptsächlich als Bestandteil von Currygewürz bekannt war, gibt es den ingwerähnlichen Stoff jetzt vermehrt in Pillenform. Er habe positive Wirkungen auf das Gehirn. Okay, man weiss ja nie.

Als Info habe ich irgendwo gelesen, in Indien gäbe es keine Multiple Sklerose. Dann las ich an anderer Stelle, in Indien sei auch Alzheimer unbekannt. Sowas müsste sich doch belegen lassen, oder?

Oder sind diese Infos einfach nur falsch?

So lautete die Frage, die ich zunächst mir selber und dann den Leuten von "wer-weiss-was" stellte.

Obwohl Aprilfisch

https://www.wer-weiss-was.de/users/aprilfisch/activity

zur Zeit im Urlaub ist, bekam ich mehrere interessante Antworten.

https://www.wer-weiss-was.de/t/sind-infos-uber-kurkuma-korrekt/9439306

Sogar eine ziemlich seriöse positive. Gemäss einer Studie aus Cambridge wurde wissenschaftlich nachgewiesen, dass Kurkuma gegen Alzheimer vorbeugen kann.

Curcumin derived from turmeric is well documented for its anti-carcinogenic, antioxidant and anti-inflammatory properties. Recent studies show that curcumin also possesses neuroprotective and cognitive-enhancing properties that may help delay or prevent neurodegenerative diseases, including Alzheimer’s disease (AD). (...)

https://www.cambridge.org/core/journals/british-journal-of-nutrition/article/examining-the-potential-clinical-value-of-curcumin-in-the-prevention-and-diagnosis-of-alzheimers-disease/A2DB953BAA57C30E080D030AF0C225D9/core-reader

... link (2 Kommentare)   ... comment


Donnerstag, 6. September 2018
Erst mal zu Penny
Penny

Als ich im Auto sass und als Gelegenheitsbeifahrer ein paar Minuten Wartezeit vor mir hatte, zog ich das Handy aus der Hosentasche und tat das übliche. Mal kucken, ob jemand eine Mail oder WhatsApp oder einen Kommentar geschrieben hat.

Es gab nicht viel Aktuelles in meiner kleinen Welt und so steckte ich das Handy wieder weg.

Dann ging mir Folgendes durch den Sinn. Man hüpft und springt von einem Gedanken oder Thema zum anderen, verweilt irgendwo eventuell kurz, wie in einem Supermarkt der Anregungen, Meinungen und Ideen.

In den Zeiten vor dem Smartphone beschäftigte man sich immer etwas länger mit jedem einzelnen Thema. Kein Kaffee to go der Gefühle, keine Theorien aus der 5 Minuten Terrine.

Ob dadurch tiefergehende Gedanken erzeugt wurden, kann ich im Nachhinein schwer beurteilen.

Die Auswahl war jedenfalls nie so gross.

Im Auto auf dem Parkplatz diktiert.

LilliPenny

... link (0 Kommentare)   ... comment


Ohren verschaukelt
"Windelweich" fand neulich eine Kommentatorin im Deutschlandfunk die Antwort einer Person aus dem öffentlichen Leben zu einer Frage von öffentlichem Interesse. Meinte sie "beschissen" oder doch nur "wachsweich"?

Vielleicht sollte ich nicht immer so pingelig sein. Es lieber machen wie einige andere unbekannte Spontansprecher. Einfach raushauen, den Spruch.

"Mir kann keiner ein X vorm U vormachen."
"Da wird einem doch nur eine heile Welt vorgeschaukelt."

"Bei mir gehen 50 Prozent zum einen Ohr rein und 50 zum andern wieder raus."


Mehr in meinem Schatzkästlein.
https://schreibmanblog.wordpress.com/2017/02/25/lustigeschnitzer/

... link (0 Kommentare)   ... comment


Mittwoch, 22. August 2018
Wege, Wind und Wasser
Das juckt mich jetzt echt in den Fingern, nach einer Wochen mal wieder was zu schreiben. Irgendwas. Das Wetter ist mir zwar zu schön, um mich an den Schreibtisch zu setzen. Deswegen brauche ich auch an heissen Tagen ein bissle Fahrtwind um die Nase, um mich geistig über Wasser zu halten

So führte mich mein erster Weg zu einer zweiten Überwassermassage-Liegung auf dem Hydrojet in Müllheim.

https://youtu.be/-bUkXnAWXLw

https://www.orthopaedie-wirbelsaeulenchirurgie.de/therapie/wirbels%C3%A4ule/hydrojet/

Von dort fuhr ich dann mal wieder nach Breisach. Das kleine Städtchen und die verkehrsarme Landstrasse auf der französischen Rheinseite sind mir ein bisschen ans Herz gewachsen.

Weil das noble Café Ihringer aus irgendeinem Grund geschlossen war, entdeckte ich direkt gegenüber das Café Porto, wo ich drei Kugeln Eis degustierte. Minze, Mango und Grenadine. Cool Cool Cool!

Ich machte auch ein Foto von der Aussenansicht, wie sie sich derzeit noch darstellt, und lud es auch gleich bei Google Maps hoch. Ich habe denen schon einige Fotos und Rezensionen geliefert. Und es macht vielleicht nicht nur mir Spass, mal mit einem kleinen Scroll zu überblicken, wo ich in letzter Zeit überall war.

https://goo.gl/maps/TBdjgGoSof52

Von meinen Kindern höre ich, dass unser nächstes Familientreffen an einem Oktober-Wochenende in einem Center Parc in der Eifel stattfindet.

CenterParc

... link (0 Kommentare)   ... comment


Samstag, 11. August 2018
Breisach - Schock Schock Schock
Seit Monaten bin ich auf dem Weg zur Rheinbrücke nach Frankreich immer wieder an ihnen vorbeigefahren. An den Schildern "Umleitung" und "Baustelle Stadtzentrum" und an Breisach selber.

Heute wollte ich mal genauer wissen, was da los ist. Wie kann eine so schöne und tourismusabhängige Stadt am Rhein so lange ihre potentiellen Besucher von sich fernhalten und umleiten, ohne Schaden zu nehmen?

http://www.badische-zeitung.de/breisacher-geschaeftsleute-bangen-wegen-grossbaustelle-um-ihre-existenz

Ich fuhr zum Café Ihringer am Marktplatz und bestellte mir erst mal einen Zwetschgendatschi mit Sahne, um mich dann ein bisschen mit der Bediendame zu unterhalten.

img_20180811_150009607_hdr~21209163123..jpg
Datschi mit Baustellenblick

- Ich bin noch ganz geschockt, das ist ja eine Riesen-Grossbaustelle hier.
- Ach, sagen Sie bloss nichts. Das dauert jetzt schon seit vorigem Jahr und soll auch erst Ende nächsten Jahres fertig sein.
- Ja, was soll das denn werden? Auto- und fussgängerfreie Zone?


img_20180809_165706618_hdr~2-11411432913..jpg

Marktplatz im Stadtzentrum jetzt schon auto- und fussgängerfrei

- Naja nicht ganz autofrei, ein paar Parkplätze wird es sicher immer noch geben, für den Bürgermeister und so weiter.
- Da bleibt einem ja der Zwetschgendatschi im Hals stecken. Ist das wahr?
- Da drüben das Café Bechtel war jetzt zwei Monate lang geschlossen, mitten in der Saison.


img_20180811_144154119482907120.jpg

img_20180811_144823786_hdr~2199865401..jpg
Nach Wiedereröffnung nur noch 1 Jahr Baustelle vorm Haus
http://www.badische-zeitung.de/neugestaltung-der-breisacher-innenstadt-kommt-gut-voran

- Da werden sicher noch andere Geschäfte Umsatzeinbussen oder Pleite machen, wenn die Leute nicht mehr mit dem Auto in die Stadt können.
- Das kann schon sein, dass noch einige auf der Strecke bleiben.


img_20180811_1447042681117423439.jpg

... link (2 Kommentare)   ... comment


Donnerstag, 9. August 2018
Stopp Stopp Stopp
Als ich Hans Imhoff damals in seiner Wohnung in Frankfurt und dann 1977 noch einmal an seinem Stand auf der Buchmesse besuchte, hatte er nur wenig Zeit für mich. Das war aber ganz okay so. Er hatte schliesslich noch einiges zu schreiben. Inzwischen ist er 79 Jahre alt und hat mehr als 70 Bücher veröffentlicht.
HansImhoff
Seine Höhepunkte, was öffentliche Aufmerksamkeit betrifft, hatte er, als ich ihn kennenlernte, schon hinter sich. Er hatte eine Vorlesung von Mitscherlich gesprengt und das Podium von Habermas okkupiert, bis dieser den Hörsaal verliess. Und er hatte die Uraufführung von Peter Handkes "Kaspar" im Frankfurter "Theater am Turm" unterbrochen, war auf die Bühne gestiegen, um zu verkünden, er gebe jetzt eine Pressekonferenz. Der Spiegel berichtete.

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-46050055.html
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-46050057.html

Er stellte unter anderem die Theorie auf, dass es das Kriterium eines modernen Stückes sei, ob es ohne Einbusse an Qualität jede Unterbrechung überstehen und anschliessend fortgesetzt werden könne. Es konnte. Von dem Stück spricht heute zwar niemand mehr und von Hans Imhoff, der sich ganz zum Schreiben und Philosophieren zurückgezogen hat, erfährt die Öffentlichkeit kaum noch was. Seine spektakulären Aktionen haben halt mehr hergemacht.

Lars Eidinger

Quelle: Von Siebbi - Lars Eidinger, CC BY 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=31469376

Wenn Lars Eidinger nicht so ganz anders wäre als Imhoff, würde ich ihn als dessen Nachfolger und Realisator betrachten, allerdings nur was den Teilaspekt der Unterbrechungstheorie anbelangt.

Er benutzt die Bühne ja nicht als Zuschauer, um sie zu entern - weil er als Schauspieler eh schon draufsteht. Er kann jedoch das Stück, in dem er gerade selber mitspielt, anhalten und sich an einzelne Zuhörer im Publikum wenden. Um sie gegebenenfalls auch hinauszubitten. Wenn sie sich zum Beispiel so offensichtlich langweilen, dass sie das Gähnen nicht unterdrücken können.

SZEidinger

SZ Magazin 22/2012 vom 01.06.2012

Diese Art, das Publikum direkt und ohne Regieanweisung anzusprechen oder regelrecht zu beschimpfen - was nichts mit Handkes "Publikumsbeschimpfung" zu tun hat - kennen wir sonst nur von Kabarettisten wie zum Beispiel Matthias Egersdörfer, auf den ich durch den geschätzten Kollegen Trithemius aufmerksam wurde.

https://youtu.be/M7erSMFDLP4

https://trittenheim.wordpress.com/2018/08/09/forschungsreise-zu-den-franken-7-grau-fahren/

Dieser ist dabei so echt grob, dass den Zuschauern das Lachen im Gesicht erstirbt und man förmlich sieht, wie sie zu sich selber sagen "Bleib ganz gelassen, das ist ja nur Kabarett, da müssen wir jetzt durch."

Aber man muss auch mal Stopp sagen können. Wenn man der Meinung ist, dass etwas in die falsche Richtung läuft. Als Goebbels damals im Berliner Sportpalast die Leute fragte, ob sie eventuell ganz gerne den totalen Krieg mögen täten, hätten die Leute - statt im Chor "JA" zu brüllen - einfach mal die Klappe halten sollen. Solche Entscheidungen muss man doch erst mal überschlafen.

Natürlich weiss man nie im Voraus, wie alles weitergeht. Bei manchen weiss man es wiederum sehr wohl, zum Beispiel wenn zum Krieg aufgerufen wird. Und bei anderen weiss man es überhaupt nicht. Eine Denkpause sollte daher in jedem Fall und immer gestattet sein.

So viel für heute. Was diese Zeilen hier betrifft, wissen wir noch nicht, ob sie den letzten Eintrag einer 2003 begonnenen Serie bilden oder den ersten einer neuen Serie. In letzterem Fall sind sie ein Übergangseintrag und Pausenfüller. Was danach kommt, weiss keiner.

Vielleicht kommt es ja nur noch zu einem weiteren Pausenverlängerungseintrag. Wer weiss.

https://www.google.de/search?q=hans+imhoff+schriftsteller&safe=off&source=lnms&sa=X&ved=0ahUKEwjf5fSf1N_cAhXD-KQKHbb4BsoQ_AUICSgA&biw=1366&bih=631&dpr=1

https://bazonbrock.de/werke/detail/?id=3102§id=2721

... link (0 Kommentare)   ... comment


Mittwoch, 4. Juli 2018
Zeiten zum Nachdenken
Wenn man heute zum Beispiel denkt "Was? Das war erst vor 20 Jahren, dass ich (hier ausfüllen)? So schnell ist die Zeit vergangen?!"

Dann neigt man manchmal dazu, erschrocken zu sein, dass die Zeit jetzt schneller vergeht als früher. Was natürlich völliger Unsinn ist, das weiss man schliesslich genau, nach kurzem Nachdenken.

Und überhaupt, als man erst 18 war, konnte man ja gar nicht an die Zeit vor 20 Jahren denken. Denn da war man ja überhaupt noch nicht geboren gewesen. Und auch als man dann endlich geboren war, musste man immer noch ein paar Jahre warten, bis man auch nur einen einzigen vernünftigen Gedanken fassen konnte.

Und manchmal klappte es ja auch dann noch nicht.

... link (1 Kommentar)   ... comment


Sonntag, 24. Juni 2018
Gefährliches Pflaster
Ausgewählte Einträge auf https://schreibmanskultbuchauswahl.blogger.de/

Seit einiger Zeit Depuis quelque temps denke ich darüber nach, je réfléchis à ce que welches wohl mein nächstes Auto sein könnte pourrait être ma prochaine voiture. Der Tacho meines PT Cruiser Le compteur de vitesse de mon PT Cruiser steht auf 192.000 (hundertzweiundneunzigtausend) est de 192.000 (cent quatre-vingt-douze mille). Mein Chrysler-Händler meinte, Mon concessionnaire Chrysler m'a dit es sollte in jedem Fall ein Automatik sein qu'elle devrait être automatique dans tous les cas. Das war wohl eine Anspielung auf mein Alter. Je suppose que c'était une allusion à mon âge. Sehr sympathisch. Très sympathique. Immerhin fahre ich seit 7 (sieben) Jahren unfallfrei mit demselben Auto, Après tout, je conduis la même voiture depuis sept ans sans accident circa 25.000 (fünfundzwanzigtausend) km pro Jahr soit environ 25.000 (vingt-cinq mille) km par an.

Chrysler PT Cruiser

Beim Blick auf die heutige Presse En regardant la presse d'aujourd'hui stiess ich zunächst auf eine Regionalzeitung, je suis d'abord tombé sur un journal régional auf deren Titelseite ein Bericht über "Die gefährlichsten Strassen des Elsass" angekündigt wird dont à la une un reportage est annoncé sur "Les routes les plus dangereuses d'Alsace".

Alsace

Ich wusste gar nicht, in welche Gefahr ich mich so oft begebe. Je ne savais pas dans quel danger je me mettais si souvent. Vielleicht sollte ich tatsächlich einen Automatik ins Auge fassen? Peut-être que je devrais vraiment envisager une automatique?

Monde

Eine andere gefährliche Destination Une autre destination dangereuse scheint mir das Land zu sein, me semble être le pays où se déroulent des élections ce week-end in dem an diesem Wochenende gewählt wird. Mit oder ohne Automatik. Avec ou sans automatique.

Taz

Nicht ganz dicht? Pas assez raisonnée? Da ist wohl von Seehofer die Rede. Je crois qu'ils parlent de Seehofer. Ach nein, von den Grenzen. Ah non, des frontières. Auf jeden Fall ein gefährliches Terrain. Dans tous les cas, terrain dangereux. Mit oder ohne. Avec ou sans.

... link (2 Kommentare)   ... comment